Das Kalenderblatt zum Juni

Die hellste Zeit des Jahres! Was meint der Siebenschläfer zum Urlaubswetter?

    

loewenzahn 2013.05.mm web nn01.06.2019
Internationaler Kindertag
Meteorologischer Sommeranfang

03.06.2019
Neumond im Tierkreiszeichen Zwillinge

05.06.2019
Grundlovsdag (Tag der Verfassung in Dänemark)

06.06.2019
Nationaldagen (Schweden)

09.06.2019
Pfingstsonntag

10.06.2019
Pfingstmontag

16.06.2019
Trinitatis

17.06.2019
Vollmond im Tierkreiszeichen Schütze

20.06.2019
Fronleichnam

21.06.2019
Kalendarischer bzw. astronomischer Sommeranfang
Sonne im Tierkreiszeichen Krebs

22.06.-30.06.2019
Kieler Woche

23.06.2019
Nationalfeiertag/Fête Nationale (Luxemburg)

24.06.2019
Johannistag

27.06.2019
Siebenschläfer

29.06.2019
Peter und Paul

 


    

Arte romana, cameo in sardo-nice con due mebri della famiglia imperiale come giove ammone e giunone (o iside), 37-50 dcJuni: unbeschreiblich weiblich!
   

„Juno“ sagt man oft bei Terminabsprachen am Telefon, um zu vermeiden, dass ein etwas vernuschelter Juni mit dem recht ähnlich klingenden Juli (präzisiert als „Julei“) verwechselt wird.

Und damit trifft man den Nagel auf den Kopf, denn die Namensgeberin des Monats Juni (June, Juin, Giugno, Junio, Junho, czerwiec, június, jún, Junij, Červen, июнь, Haziran) ist Juno, die römische Göttin der Ehe, Gemahlin des Götterkönigs Jupiter und Schutzpatronin Roms.

Gärtner nennen den Juni sehr poetisch auch Rosenmond, da diese schöne Blume jetzt mehr denn je erblüht.

Dass das Vieh nun schon seit Mai auf der Weide steht, besagt der altdeutsche Monatsname Weidemaent, während die Bezeichnung als Brachet beziehungsweise Brachmond darauf verweist, dass man in der mittelalterlichen Dreifelderwirtschaft im Juni mit der Bearbeitung brach liegender Äcker oder Wiesen begann.

Kurz und gut: Der Sommer beginnt! Meteorologisch gesehen ja bereits am 1. Juni – kalendarisch offiziell dann aber erst am 21. Juni, wenn die Sonne – von der Erde aus gesehen – in das Tierkreiszeichen Krebs übergeht. Dies ist der Tag der Sommersonnenwende (auch Mittsommer oder Litha genannt); der hellste Tag des ganzen Jahres, der in Schweden und Finnland am folgenden Samstag dann sogar als gesetzlicher Feiertag gewürdigt wird. Weitere markante Juni-Termine sind der Johannistag (24.06.), an dem die Spargelsaison traditionell ihr Ende findet, und der Siebenschläfer (alljährlich am 27.06.), der – nach den alten bäuerlichen Wetterregeln – das Sommerwetter für die kommenden Wochen bestimmen soll.

  


       

siebenschlaefer 27. Juni

Siebenschläfer
   

»Wie's Wetter am Siebenschläfertag,
so bleibt es sieben Wochen danach.«

Vermeldet die Bauernregel zum Monat. Die Faustformel, dass Regen oder Sonnenschein zum 27. Juni als »Wetterbericht« für den weiteren Sommer gelten können, bestätigt sich meteorologisch gesehen tatsächlich in ungefähr zwei von drei Jahren – wenn man die Witterung etwas großzügiger bis zum 7. Juli hin beobachtet und sich nicht nur auf diesen einen Tag fixiert.

Der Siebenschläfer wurde übrigens nicht nach dem gleichnamigen Nagetier benannt, das wie ein kleines graues Eichhörnchen aussieht, sondern nach den als Christen verfolgten Sieben Schläfern von Ephesus, derer im katholischen Glauben am 27. Juni gedacht wird.
  


Aktualisiert am 04.01.2019

Bilder: © M. Mundt sowie © RC / pixelio.de (Siebenschläfer), Juno und Jupiter via Wikimedia Commons (siehe Link zum Bild). Vielen Dank dafür!

Vielen Dank für Ihr Interesse! Die im März 2014 erstmals auf www.dr-michaela.mundt.de eingerichtete Rubrik »Kalenderblatt« wurde inspiriert durch meine Tätigkeit als Lektorin für die Neumann & Wolff Werbekalender GmbH & Co. KG / ALPHA EDITION GmbH & Co. KG seit Sommer 2012. Die Bauernregeln zum Monat habe ich 2014 im Auftrag der Kieler Werbeagentur WortBildTon GmbH für mein coop magazin, das Kundenmagazin der sky-Märkte, beleuchtet. Der Text zum Monat Juni entstand im Sommer 2018 exklusiv für diese Site.